Unser Projekt: Teil 4

In den letzten Tagen hatte ich so richtig Lust, weitere Artikel zu schreiben und zu veröffentlichen. Dabei habe ich auch mit meinen Kindern sämtliche Kinderbücher und Spiele, die wir gut finden, bewertet.
Da ich Kinderspiele und Kinderbücher liebe und meine große Leidenschaft sind, ist das eigentlich keine richtige Arbeit, sondern eher Vergnügen!

Neuer Content

Es sind weitere 5 Artikel online gegangen. Damit bin ich eigentlich sehr zufrieden. Neben Homeschooling und Homeoffice ist das nicht immer einfach, aber es macht mir Spaß und so habe ich kurzerhand Netflix-Abende gegen WordPress-Abende eingetauscht!

Ich setze bei den Texten viel auf meine persönliche Erfahrung und meine Meinung zu den einzelnen Geschenkideen. Dabei stelle ich nur Geschenke vor, die ich richtig gut finde. Wenn wir die Kinderspiele oder Kinderbücher persönlich getestet haben, schreibe ich auch unsere Erfahrung dazu. Ich möchte gerne, dass “Geschenkideen für Kinder” einen persönlichen Touch bekommt. Ziel ist es, den User auch mit meiner persönlichen Erfahrung zu überzeugen.

Da wir sehr gerne spielen und wirklich sehr viele Kinderbücher besitzen, ist das nicht schwierig.

Backlinks und interne Links

Tja, ich habe mir auch schon Gedanken über Backlinks gemacht, aber noch ist es zu früh, richtige Strategien auszuarbeiten. Ich habe ein paar Blogkommentare geschrieben, einen Pressebericht bei einem Presseportal rausgeschickt und das war es auch. Besonders achten möchte ich diese Mal auf die internen Links, die ich von Anfang an in jeden Artikel setze, sowohl im Text, als auch am Ende der Artikel. Ich überlege noch, ob ich dazu ein Plugin installiere. Aktuell setze ich die Links noch manuell.

Social Media

Ich will auf jeden Fall einen Social Media Kanal aufbauen. Das ist bei dem Thema Geschenkideen für Kinder sicher ganz interessant. Wahrscheinlich werde ich mich für Facebook entscheiden, bin mir aber noch nicht sicher. Denn mein Target (Mamas zwischen 20 und 45 Jahren) ist eher auf Instagram zu Hause. Zwei Kanäle will ich nicht aufbauen, dafür fehlt mir die Zeit und ich mag auch nicht den gleichen Content auf beiden Kanälen veröffentlichen. 

Am allerliebsten würde ich ja eine Facebook-Gruppe aufbauen, aber da fehlen mir in Deutschland die Kontakte. Eine Gruppe wäre einfach perfekt, um sich über Kinderspiele und Kinderbücher auszutauschen. 

Meine Einnahmen und Ausgaben

Kaum zu glauben, aber ich habe meine ersten Einnahmen! Keine Ahnung ob jemand aus dieser Gruppe/ NSC bei mir gekauft hat, oder ob der Käufer tatsächlich über Google kommt. Ist egal, ich freue mich über meine erste Einnahme von 4,25 euro.

Ausgaben habe ich natürlich auch. Mit Hosting und Plugin bin ich bei bei ca. 60 euro.

Google Search Console:

In der letzten Woche bin ich auf 336 Impressionen und 5 Clics gekommen. Das ist nicht viel, aber ich bin erst am Anfang.

Ich werde auf meiner Nischenseite viel Content veröffentlichen, da die Konkurrenz doch sehr groß ist. Wahrscheinlich werde ich deswegen in einigen Artikeln auch auf Longtail Keywords setzen. Auf jeden Fall werde ich weiterhin mindestens 2 Artikel pro Woche schreiben.

Monetarisierung

Ja, wie Peer auf seiner Nischenseiten Guide so richtig schreibt, Content first. Deswegen schreibe ich jetzt erstmal an meinen Artikeln, veröffentliche aber auch Bilder mit Link und Erfahrungstexte zu den einzelnen Geschenkideen.

Nächstes Ziel:

Ich will mit ein paar Keywords in den ersten zwei Seiten ranken. Dabei schaue ich aber erstmal weniger auf Backlinks, sondern auf meinen Content und meine online Seo optimization. Dafür benutze ich Yoast und komme eigentlich ganz gut damit klar.